Lostclub Samhain oder auch: Die verbotene Installation




„Phänomenal!“, „Mehr Underground geht nicht“, „Wahnsinns-Location“ – unsere Lostclub-Installation zu Samhain auf Gleis 3 hat ein unglaublich positives Feedback hervorgerufen. Dass sich überhaupt so viele Leute bei dieser Kälte auf diesen Fußmarsch einlassen, um sich alte Gleise im neuen Licht anzusehen – damit hätten wir niemals gerechnet.

Sehr schade, dass das Ergebnis der sechsstündigen Licht-Auf- und Abbau-Aktion im Endeffekt nur zwei Stunden betrachtet werden durfte.Was uns von dieser Kunstaktion geblieben ist sind einige sehr schöne Bilder, die berühren sollten.
Wir wollen uns noch einmal dafür bedanken, dass ihr alle gekommen seid und dass ihr auch alle so schnell und friedlich wieder davon getrottet seid. Vielen Dank auch an die fleißigen Helfer Steffi und Ingo. Und: vielen Dank für den Applaus. Das war ein unglaublicher Moment.

1 Kommentar:

Tabea hat gesagt…

Muss schön gewesen sein - schade, dass ich nicht dabei sein konnte und mir von diesem Abend nur das Korbsofa in meinem Schlafzimmer bleibt.

Kommentar veröffentlichen