A Place To Bury Strangers live in München



Zum Dritten Album "Worship" von A Place To Bury Strangers wird das Trio auch zum dritten Mal die Wände des 59:1 mit ihrem "Wall Of Noise"-Shoegaze erzittern lassen. Zu Beginn ihrer Karriere wurden sie noch mit Referenzen an Jesus & Mary Chain und Velvet Underground bedacht, mittlerweile verwenden zumindest wir sie als Bezugsgröße für Bands aus ihren Umfeld (Ceremony, Screen Vinyl Image) oder in ihrer Tradition (The Lost Rivers). Das aktuelle Album verzeichnet sogar einige relative eingängige Nummern und vor allem ganz wichtig für mich: den ersten wirklich DJ-tauglichen Song mit treibenden Beats statt maximalem Noise zu Beginn und klarer Dynamik im Songaufbau. "You Are The One", beinahe sogar Postpunk ist daher aktuelles Lieblingslied und der 20. September im 59:1 Pflichttermin.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen