Heute im Atomic: Sizarr

Sizarr aus dem pfälzischen Landau sind blutjung (Anfang 20) und können sich vor lauter Lob gar nicht mehr retten. Die erste Single „Boarding Time“ bringt ihre Musik in 4,5 Minuten auf den Punkt: Den Song dominieren rhythmisch ausgefuchste Tribal-Drums, Synthie-Fanfaren und eine Stimme, die nach 40 Jahren Lebenserfahrung klingt.

Obwohl die Vorschusslorbeeren schon 2010 aufgrund ein paar einzelner Songs so saftig waren, dass die Karriere sofort hätte gestartet werden können, ließ sich das Trio für sein erstes Album Zeit – und beendete erst mal das Abitur. Der größte Albtraum der Drei war ein „halbfertiges“ Debütalbum. Nun gibt’s endlich das ganzfertige Debüt "Psycho Boy Happy" und von der „Zeit“ bis zur „Spex“ sind alle begeistert. Heute kann man das neue deutsche Hype-Wunder im Atomic bestaunen, wir sind gespannt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen