White Noise erblickt das Licht der Welt

  
  

Was war das für eine Premiere von White Noise! Als Secret Noise waren wir im schönen großen Saal in der Location nahe der Hackerbrücke.

Und bei der Gelegenheit haben wir gleich zu Beginn unseren Vorsatz über den Haufen geworfen, es klein und düster anzugehen. Wobei düster ja sowieso so ne Sache ist. Die Musik war's zum größten Teil schon. In dem Zusammenhang hab ich mich sehr darüber gefreut, dass das Publikum auf unsere neues Projekt so tanzwütig angesprungen ist. Aber das WHITE in White Noise beinhaltet ja auch eine gewisse luminatorische Komponente, zumal im lunaland Kontext. Wir haben also in zweieinhalb Aufbautagen doch wieder eine Materialschlacht geschlagen bei der tatsächlich ein wenig lunastrom-Feeling aufkam.

  
  

Wenn man sich nach Betreten nicht in die benachbarte Veranstaltung verlief, konnte man die Leuchteimer aus der Schlafwagenfabrik entdecken. Auch der roten Molton, der damals im Hinblick auf ein noch durchzuführendes Twin Peaks Projekt großzügig erworben wurde bekam einen Einsatz gutgeschieben. Vom nicht ganz einfach zu händelnden Trockeneis, das schon beim allerersten lunastrom zum Einsatz kam, können wir immer noch nicht ablassen. Die große Rutsche, an der die ehemaligen Postschüler das Paketrutschen geübt hatten lädt ja wirklich dazu ein. Leider fand auch das in dem Zusammenhang eingestze Wasser so seinen (unbemerkten) Weg nach unten und sorgte für wiederholten Stromausfall, zu Glück bevor die Party richtig im Gang war.

Ein anderes Mysterium war später dann eher der gleichzeitige (!) Ausfall aller drei Nebelmaschinen aus unterschiedlichen Gründen. Das fiel aber vermutlich nicht weiter auf, da sie zuvor eifrig ihren Dienst getan hatten und bald wieder weitestgehend in Stand gesetzt werden konnten, um dem großen Finale der epischen Shoegaze-Tracks den gebührenden Rahmen zu verleihen. Nach Jahrzenten konnte ich mal wieder zu Grasshopper, der zehnminütigen B-seite von Leave Them All Behind (Ride) tanzen. Als dann um 6.30h Schluss und die Lichter an waren, stand die nicht unberechtigte Forderung nach weniger White und mehr Noise im Raum, der wir beim nächsten Mal, am 29.3. im Sunny Red nachkommen werden.

  

Playliste SECRET NOISE am 17.1.2014

The Horrors - Sea within a sea
The Jesus & Mary Chain - April Skies
Crocodiles - I wanna kill
Ride - Twisterella
Tamaryn - Heavenly Bodies
Stereolab - Lo Boob Oscilator
Air Formation - Low December Sun
For Against - Fate
Chelsea Wolfe - The Warden
Lebanon Hanover - Gallowdance
Velvet Condom - Kalter Lippenstift
Acid Pauli feat. Johnny Cash - I see a dark(er)ness (W)
Big Pink - Velvet
Nightmare Air - Icy Daggers
DIIV - Doused
A Place To Bury Strangers - You are the one
The Stone Roses - I wanna Be adored (W)
Ride - Vapour Trail
Blue Angel Lounge - Caught Crow
The Raveonettes - Evil Seeds
The KVB - Hands
Molly Nilsson - Truth
Minuit Machine - She Devil
Tempers - Strange Harvest

Low Sunday Ghost Machine - Your Eden
The Chameleons - Second Skin (W)
The Cure - Fire In Cairo (W)
I Like Trains - Mnemosyne

Camera - Ausland
Light Asylum - Dark Allies
Lebanon Hanover - Sadness is Rebellion
Tropic Of Cancer - More Alone
The Virgin Tongues - Six Feet Underground
Blouse - Time Travel (at room 205)
Nicole Sabouné - Unseen Footage From A Forthcoming Funeral
MS MR - Bones
Austra - Lose it (W)
Tempers - What isn't there
Chromatics - Kill for love (W)
Veronica Falls - Found Love In a Graveyard
Low Sunday Ghost Machine - So Far Away (W)
A Place To Bury Strangers - Onwards on the wall
Screen Vinyl Image - Revival
Savages - Husband
Siouxsie & The Banshees - Sin in my heart
For Against - Amen Yves
Slowdive - When the sun hits
The Smiths - How soon is now (W)
Arcade Fire - Neighbourhood #1 (W)
Exitmusic - Passage
Martha & The Muffins - Echo beach
Ride - Decay
Skywave - over and over
Schonwald - Mercurial

XTR Human - Miller's Love
The Soft Moon - Die Life (W)
The Chameleons - Up The Down Escalator (W)
Modern Eon - Mechanic (W)
Ceremony - Cold Cold Night
The Jesus & Mary Chain - Far gone and out
Lush - Hypocrite
Pixies - Allison (W)
Wipers - When it's over
Joy Division - Disorder (W)
Phantom Limb - Deep in mines
Christian Death - Romeo's Distress (W)
Interpol - Evil (W)
November Noevelet - Magic
I Break Horses - Wired (lunamix)
Sennen - Bizarre Love Triangle (W)
Pulp - Babies (W)
Southerly - Desolation Low
Clan Of Xymox- Louise
Tiers - Winter
Minuit Machine - Alive (W)

The Devil & The Universe - The Pilgrim Regress
Phosphor - One night in Rome
Cranes - Jewel
The Stone Roses - Sally Cinnamon (W)
The House Of Love - Chrystine
The Cure - Pictures of you (W)
The Sound - Total Recall
Lowlife - Hollow Gut
Velvet Underground - Venus in Furs (W)
Singapore Sling - Martian Arts
Austra - Beat and the Pulse (W)
Crystal Castles - Transgender
X-Mal Deutschland - Qual (12" Mix)
Gertrud Stein - The Void (W)
Sixth June - never leave me
Molly Nilsson - I hope you die
Bauhaus - Bela Lugosi's Dead (live)
Esben And The Witch - Smashed to pieces in the still of the night
Specimen - Hex
Einstürzende Neubauten - nnnaaammm (W)
This Mortal Coil - sixteen days-gathering dust
Blind Mr. Jones - Spooky Vibes
Ride - Grasshopper

Slowdive - Primal

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen