Esben And The Witch mit neuem Album im Muffatcafe

Ein Grusel-Märchen in Text und Ton: Esben And The Witch sind spätestens mit ihrem fulminanten Auftritt bei unserem lunastrom-Festival in der Schlafwagenfabrik 2012 in München angekommen. Damals stellten sie noch ihr Debütalbum „Violet Cries“ vor, am heutigen Mittwoch spielen die Briten bereits ihr drittes Album im Cafe der Muffathalle.

Auf dem neuen Werk „A New Nature“ wird das Märchen von Esben und der Hexe noch ein bisschen düsterer: Statt in Nebelschwaden eingehüllt fühlt es sich an, als wäre man direkt bei den Aufnahmen im Studio dabei. Der Sound klingt viel rauer und direkter, die Stimme von Sängerin Rachel Davies steht diesmal völlig unverhallt im Vordergrund. Dahinter eine Wall of Sound, die noch ein bisschen an Heavyness zugenommen hat. ist. Hat früher hier und da noch etwas an die geheimnisvoll-verschwurbelten Warpaint erinnert, denkt man nun eher an brachiale Post-Rock-Monster wie Godspeed You! Black Emperor oder sogar Swans. Die acht Song-Monster lassen sich diesmal noch mehr Zeit – teilweise bis zu 14 Minuten.
The Jungle

Um diesen neuen, noch etwas steinigeren Weg gehen zu können, haben sich Esben And The Witch per Crowdfunding-Aktion ein eigenes Label finanziert: Nostromo. Im Studio sorgte Produzenten-Legende Steve Albini für den Feinschliff, den die Musiknerds unter euch schon von Großtaten wie Pixies „Surfer Rosa“, Nirvanas „In Utero“ oder bereits erwähnten Godspeed You! Black Emperor kennen.

Jedem mutigen Musikhörer sei das neue Album also ans Herz gelegt und das Konzert heute Abend wärmstens empfohlen. Aber eines können wir euch schon sagen: So spektakulär wie vor der Kulisse der Schlafwagenfabrik wird es bestimmt nicht.
Esben And The Witch
Mittwoch 22.10.2014
Einlass: 19:30
Beginn: 20:30
Ort: Muffatcafé
VVK--15--zzgl.Gebühren---AK--18

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen